Der Schrenk-Verlag wurde im Oktober 1982 von Dr. Johann Schrenk gegründet und umfasst in seinem Programm eine anspruchsvolle Auswahl an Literatur über und aus Franken und über Franken hinaus.

 

Aktuelle Neuerscheinungen im Jahr 2024:

Zunächst wird der neu aufgelegte Titel "Simon Marius - Die Welt des Jupiter" im April auf den Markt kommen.

2023/24 sind fünf neue Titel und zwei Neuauflagen in unserem Verlag erschienen

Unsere fünf Neuerscheinungen:

 

Unsere erweiterten und überarbeiteten Neuauflagen:

Infos: Cover anklicken. Zu den einzelnen Buchpräsentationen des Verlags

Die Buchhandlung Dorn war anlässlich der Buchvorstellung am 10. November bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Neuerscheinung aus der Feder von Ulrich Herz stieß auf großes Interesse.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bei der Lesung im Wettelsheimer Amtshof der Autor Michael Appel aus Wettelsheim (oben links) und Verleger Johann Schrenk aus Röttenbach; rechts daneben: Fotokünstlerin Bettina Schöner aus Nürnberg (im Bild hinten; zeigt einer Besucherin ihre Fotografien zum Buch aus dem Altmühltal). Darunter links: aufmerksame Zuhörer im kleinen Park an der Kirche. Rechts im Bild: Verleger Johann Schrenk und seine Freundin Elisabeth von Rauffer erwarten den "Ansturm" auf den Büchertisch, der dann auch tatsächlich einsetzte ...

Die letzte der Lesungen im Herbst 2023 fand in Ansbach auf Einladung der Seybold'schen Sortimentsbuchhandlung statt. Im kommenden Jahr wird das Buch auch in Herrieden vorgestellt: Am Sonntag 25. Februar 2024 um 19 Uhr im Reliefzimmer des Herriedener Stadtschlosses.

Fränkische Landeszeitung (30.11.2023), PDF

Abb. unten: Lesung in der Staatlichen Bibliothek Ansbach am 24.11.2023 vor 30 interessierten Zuhörern. Vorne links Christian Mantsch, der Leiter der Bibliothek. Davor Vater Kießling mit der Gitarre in der "Halbzeit". Rechts Tochter Nadine, die ihm aufmerksam zuhört. Rechts am Regal Johannes Seyerlein von der Buchhandlung.

Gerne standen die Besucher in Ansbach zur "Schlange" an, um sich Ihr persönliches Buch von den beiden Schwestern Lea (links) und Nadine Kießling signieren zu lassen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach der Lesung im Hotel Seehof war eine Signatur der Autorin bei den besuchern sehr gefragt. Rechts: Gemütliche Lesung im gemütlichen Cafe Lebenskunst in Gunzenhausen.

Die große Resonanz in der Presse (hier die Besprechung im Weißenburger Tagblatt von Miriam Zöller) trug zur großen Nachfrage bei den Lesungen erheblich bei. Danke von hier aus an die Redaktion!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vor vollem "Bürgersaal" in Wassertrüdingen: Buchvorstellung von "Harald und Wolfgang" aus der Feder des Wassertrüdinger Autors Friedrich Held (im linken Bild rechts außen am Lesetisch; neben ihm ); rechts im Bild nach der Lesung signierten die beiden Protagonisten Harald (aus Wassertrüdingen, vorne) und Wolfgang (aus Eisleben in der Mitte) gemeinsam mit dem Autor Friedrich Held (hinten) - und das Ganze eineinhalb Stunden "am Stück" ...

Der 6. Band in der erfolgreichen Reihe „Edition Hessel-berg & Altmühlfranken“ des Schrenk-Verlags. Friedrich Held versteht es, deutsche Geschichte in Geschichten lebendig werden zu lassen, ohne dabei die Spannung zu verlieren.

„Für Mutter Johanna Peuker war die Geburt der Zwillinge am 23. April 1938 eine Erlösung, auch wenn die Umstände furchtbar waren. Sie hatte lange auf diesen Tag gewartet. Als gelernte Säuglingsschwester wusste die werdende Mutter, was auf sie zukommen würde. Sie ging rechtzeitig ins Krankenhaus in Reichenberg, und sie wusste vorher schon, dass es Zwillinge werden. Zwei Geburten in kurzer Zeit bedeuteten doppelte Schmerzen. Dazu gab es viel zu erledigen. Der Vater hatte als gelernter Parkettleger in Minute noch ein zweites Kinderbettchen gebaut. Doch wo sollte man in diesen schwierigen Zeiten schnell eine Kleinkindermatratze bekommen? Auch dieses Problem konnte Otto Peuker noch rechtzeitig lösen.“

Wie das Leben der beiden Zwillinge, zunächst im Osten, dann getrennt – Wolfgang in der Deutschen Demokrati-schen Republik, Harald in der Bundesrepublik Deutschland – verlief, welche Tief- und Höhepunkte die beiden durchlebten,
das erfahren Sie in diesem Buch von Friedrich Held

Wassertrüdingen aktuell 12/23

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unser aktuelles Lieferprogramm ...

... besteht aus verschiedenen Buch-Reihen (für detaillierte Informationen bitte die Cover nur anklicken):

1. Reihe "Auf den Spuren der Dichter und Denker durch Franken" +++ 2. Reihe "Buchfranken" +++ 3. Reihe "Fränkische Geschichte" +++ 4. Reihe "Fränkische Profile" +++ 5. Editionen Hesselberg, Fränkisches Seenland & Altmühlfranken" +++ 6. Edition "Mainfranken" 7. Edition "Weimarer Klassik"

1. Reihe "Auf den Spuren der Dichter und Denker durch Franken "

Links: "Lebensspuren - Gedankenwelten" Sondertitel zum 80. Geburtstag Hermann Glasers Rechts: "Franken - Eine deutsche Literaturlandschaft": Sonderband zur Reihe "Auf den Spuren der Dichter und Denker in Franken (rechts). In der Mitte: Hermann Glaser mit seinem "Lebenswerk" zu Franken (Rezension bei De Gruyter) und einem Glas Rotwein in seinem Stammlokal in Cadolzburg (Foto J. Schrenk 2015).

Hermann Glaser, "Franken – eine deutsche Literaturlandschaft“ ist im Schrenk Verlag, Gunzenhausen, 2015 erschienen, Druck und Herstellung: Emmy-Riedel-Verlag, 581 Seiten, 65.-€.Interview zum Buch mit dem Verleger.

Nachruf auf Hermann Glaser (1928-2018; Foto J. Schrenk 2017)

2. Reihe "Buchfranken"

Taschenbuch-Reihe: Erschienen sind hier: 20 Bände; mit dem noch kurz vor seinem Tod von Hermann Glaser editierten Titel "Marx meets Wilson" ist diese Buchreihe abgeschlossen). Es erscheinen in der Reihe Buchfranken weiterhin die "Sonderbände", s.u.

Infos: Cover anklicken

Mit dem Ableben von Hermann Glaser (2018; s.o.) haben wir die Taschenbuchreihe "Buchfranken" eingestellt. Recherche, Auswahl und der Umgang mit den Autoren waren zu eng an die Person Glasers gebunden, der die Reihe im Schrenk-Verlag begründet hat.

Sonderbände zur "Reihe Buchfranken": Bisher erschienen: Band 1 (Heimat...), Band 2 (Horst Schäfer) und Band 3 (Kulturstadt Nürnberg). Weitere Sonderbände sind in Planung.

Infos: Cover anklicken

Chemnitz wird europäische Kulturhauptstadt: wir gratulieren !!!! Nürnberg musste nicht Kulturhauptstadtstadt Europas werden +++ Nürnberg war bereits eine der bedeutendsten europäischen Kulturmetropolen, und das - wie andere europäische Kulturstädte auch - seit über 500 Jahren! +++ Die Arbeit von Hans-Joachim Wagner und seinem Team für die Bewerbung Nürnbergs kann man nicht hoch genug einschätzen. Es bleibt zu hoffen, dass davon Einiges in die weitere Kulturarbeit der Stadt übernommen wird. +++ Was Nürnberg als bedeutende europäische Kulturmetropole ausmacht, erfahren Sie in diesem oppulent ausgestatteten Buch "Kulturstádt Nürnberg" aus dem Hause Schrenk, zu dem auch Hans-Joachim Wagner einen beachtenswerten Artikel beigetragen hat. Das Buch online bestellen (über vlb)

"Seit Kurzem liegt ein ziemlich ziegelsteinförmiges Buch in den Läden, "Kulturstadt Nürnberg. Herkunft und Zukunft in Europa" ist der wuchtige Titel eines wuchtigen Bandes, erschienen im Schrenk-Verlag. Es verstehe sich, schreibt Verleger und Herausgeber Johann Schrenk, als "begleitendes Lesebuch" zu der Bewerbung. So einen ambitionierten Band einer kulturellen Selbstvergewisserung würde es ohne Bewerbung gewiss nicht gegeben haben." (O. Przybillla, SZ 9.12.2019)

Das Buch ist ein Mosaik aus den verschiedensten Bereichen der Nürnberger Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, der Geschichte, Politik, Kultur, Wirtschaft, Architektur, Literatur und Gesellschaft. Die Autoren sind ausgewiesene Experten ihres Fachs, Namen wie Alt-OB Ulrich Maly, Hermann Glaser, Uli Glaser, Oskar Schneider, Steffen Radlmaier, Dani Karavan, der Schöpfer der Straße der Menschenrechte, Barbara Bogen, Doris Katheder u.a. Namen, die man kennt, wenn man sich mit der Geschichte und Kultur der Noris befasst. (Ingeborg Höverkamp, Amazon / Frankenland) mehr ...

Details dazu im Verzeichnis lieferbarer Bücher (vlb)

Leseprobe (Google)

3. Reihe "Fränkische Geschichte"

Bd. 20 in der Reihe: das Buch "Aurau - Geschichte - Geschichten" von Dr. Friedrich Heyder:

Band 21, Neuerscheinung (Herbst 2023) von Ulrich Herz zu Bad Windsheim:

 

4. Reihe "Fränkische Profile"

Band 1: "Mein Dorf in Franken" von Georg Lang Jetzt in 2. Auflage wieder lieferbar +++ Band 2: "Das Land am Brombach" von Friedrich Hetzner erscheint Ende September 2023 in 3. Auflage +++ Band 3: "Das Prominentendorf im Altmühltal" von Michael Appel erscheint Mitte September ++++ Band 4 "Eine Reise ins Mittelalter" von Klaus Sperk und Band 5: "Im Hause Schickedanz" von Wolfgang Lottes sind nur vom Verlag direkt noch zu beziehen, solange der Vorrat reicht.

 

 

5. Editionen Hesselberg, Fränkisches Seenland & Altmühlfranken

Bücher unserer Autorin Nadine Kießling

Lesungen zu Büchern des Schrenk-Verlags

Erfolgreiche Aktionen (Signierstunden, Buchpräsentation, Lesungen etc.) zu unseren neuen Hesselbergbüchern von Friedrich Held im Herbst 2022 und Winter 2022/23; obere Reihe: Weiltingen; im linken Bild Autor Friedrich Held (rechts) und Verleger Johann Schrenk untere Reihe: Ehingen (inks), Wassertrüdingen EDEKA (Mitte) und Bürgersaal

 

"Lina du träumst" online bestellen

Friedrich Held bei der Buchvorstellung der beiden Neuerscheinungen "Lina" und "Gschichtli" im Bürgersaal in Wassertrüdingen am 27. November. Der Saal füllte sich und die Veranstaltung wurde zu einem vollen Erfolg! (Foto js)

Gut besucht war auch die Lesung von Friedrich Held und Johann Schrenk in "der Kappel" in Ehingen, wo sich der Seniorenkreis Ehingen zusammengefunden hatte. Es folgte noch eine Lesung in Obermögersheim, von der uns momentan noch kein Bildmaterial vorliegt.

Die "Wassertrüdinger Gschichtli" ist erschienen online bestellen

Signierstunde bei Herrn Holler (EDEKA Wassertrüdingen) im Okt. 2022 - ein großer Zuspruch zu den neuen und "alten" Büchern von Friedrich Held (links im linken Bild, mit seinem Verleger Johann Schrenk).

Buchbesprecdhung der beiden neuen Bücher von Friedrich Held in den Rieser Nachrichten

https://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/wassertruedingen-was-der-stadtheimatpfleger-in-seinen-neuen-buechern-erzaehlt-id64078356.html

 

Das neue Heimatbuch aus Weiltingen (inzwischen ist die Auflage vergriffen, Neuauflage unbestimmt)

Impression von der Buchvorstellung durch Walter Vitzthum (stehend) in Weiltingen (16.9.2022):

 

Im Buchhandel erhältlich (€ 9,90) ISBN 978-3-924270-58-2

Ausgezeichnetes Design in Zeiten von Corona: Pressemitteilung | Gunzenhäuser Werbe- und Kreativagentur korridor.co holt gleich zweimal den renommierten Deutschen Agenturpreis 2020 nach Altmühlfranken

Der Deutsche Agenturpreis wird seit 2014 an Werbe-, Marketing- und Internetagenturen mit Sitz in Europa vergeben, die besonders kreative und erfolgreiche Projekte realisiert haben. Gleich zweimal wurde mit der Gunzenhäuser Werbeagentur korridor.co nun ein Start-Up-Unternehmen aus Altmühlfranken ausgezeichnet: Für preiswürdig befand die Fachjury die regionale Kampagne „Geo-Zentrum Solnhofen“ sowie das Corporate Design der Agentur selbst.
Damit liefert die junge Firma, die sich bewusst im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen statt – agenturtypisch – in einer Großstadt angesiedelt hat, ein eindrucksvolles Beispiel für die Leistungsfähigkeit der Region Altmühlfranken. Und dies trotz eines turbulenten Gründungsjahres: Gründung im März 2020, Corona, Lockdown, offizielle Eröffnung, immer noch Corona und derzeit erneuter Lockdown.


Gleich das erste große Projekt von korridor.co, nämlich der Markenaufbau des Geo-Zentrums Solnhofen, konnte in der Wettbewerbssparte „B2C“ (Business-to-Consumer) überzeugen. Das Leistungsspektrum der Agentur – Entwicklung von Logo und Corporate Design sowie Erstellung von Druckmedien, Werbemitteln und Website – kam hier voll zum Einsatz.

Die begehrte Trophäe gab es in der Kategorie „Buch“ für das Coverdesign der gleichnamigen Publikation „Geo-Zentrum Solnhofen“ (ISBN 9783924270582) von Dr. Martin Röper, das im regionalen Schrenk-Verlag erschienen ist.

Die Kampagne ist in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Weißenburg und der Gemeinde Solnhofen für das Bürgermeister-Müller-Museum in Solnhofen entstanden. Neben der Kampagne für die geotouristische Schatzkammer Altmühlfrankens wurde auch das Start-Up selbst ausgezeichnet. In der Sparte „Agenturdarstellung“ gab es eine Trophäe für das hauseigene Corporate Design, dessen einprägsamer Farbcode und illustrativer Stil sich durch alle Kommunikations- und Werbemittel der Agentur zieht. Der Preis im Kernbereich „Design“ beweist, dass die Entscheidung, einen etwas anderen, gewagteren Weg zu gehen und neue Möglichkeiten aufzuzeigen, goldrichtig war. George Arauner und Juliane Zeh, die Gründer von korridor.co, sind überzeugt: „Die beiden Awards sind nicht nur eine Auszeichnung unserer Leistungen, sondern zugleich ein Qualitätsversprechen an unsere Kunden.“

6. Edition Mainfranken

Neuer Titel in einer neuen Reihe: "Der Fall Anna S." von Angelika Ebbinghaus. Online bestellen

In der neuen "Edition Mainfranken" ist erschienen: "Der Fall Anna S." online bestellen

Rezension des Romans "Der Fall Anna S." von Angeilika Ebbinghaus (in "Graswurzelrevolution 4/2023)

Rezension des Romans "der Fall Anna S." von Angelika Ebbinghaus (in CARPE diem, Ausgabe Feb-Apr 2023:

Als PDF(830 KB)

Unsere Autorin Angelika Ebbinghaus hat sowohl in Wassertrüdingen als auch in Gunzenhausen vor intereesiertem Publikum aus ihrem neuen Roman "Der Fall Anna S." gelesen. Auch der Zuspruch zu den Büchern am Büchertisch war sehr rege. In Wassertrüdingen las Angelika Ebbinghaus auf Einladung der Stadtbücherei im Bürgersaal und in Gunzenhausen auf Einladung der Buchhandlung am Färberturm im Cafè Lebenskunst

Lesung in Wassertrüdingen am Int. Frauentag am 8. März 2023 (Fortos J. Schrenk)

Lesung im Cafe Lebenskunst in Gunzenhausen am 10.3.2023 (Fotos J. Schrenk, M. Renner); Bericht und Bilder folgen.

Mi. 24.3.23 Angelika Ebbinghaus, Bremen Horn-Lehe, Landhaus Louisenthal, 19 Uhr

Rezension von Bernhard Wickl zu "Der Fall Anna S. - Vier Stimmern" unserer Autorin Angelika Ebbinghaus, erscheint in "Frankenland" (Frankenbund):

 

7. Edition Weimarer Klassik

In der "Edition Weimarer Klassik" als 3. Band erschienen: "Eigentlich ein Hund, dieser Goethe!", Titel online bestellen

Rezensiojn in der "FAZ" vom 29.5.2019 und Bericht in der "Carpe Diem" - Das Kulturmagazin für Altmühlfranken, Ausgabe April bis Juli 2019:

 

 

nach oben

 

 

zuletzt aktualisiert am 21.04.2024

Schrenk-Verlag Inh. Dr. Johann Schrenk
Alramweg 3, 91187 Röttenbach / Fr. Seenld.
Tel. 09172 / 684 062, mobil 0151/424 603 68
schrenk@buchfranken.de
www.buchfranken.de
VNr. 15777 (Börsenverein des dt. Buchhandels
und Verbd. Bayer. Verlage & Buchhandlungen)

Aktueller Bestellschein

+++++++++++++++++

Neue Edition "Mainfranken" im Schrenk-Verlag

Ein Justizdrama im 19. Jahrhundert. Es geht um ein Fehlurteil und die Vollstreckung der Todesstrafe im Raum um Würzburg und Karlstadt. Details dazu in Kürze.

Die Autorin:

Angelika Ebbinghaus ist
Diplom-Psychologin,
Psychotherapeutin und promov. Historikerin und lebt in Bremen. Sie stammt aus Franken, ist Gründungs-mitglied der „Stiftung Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts“ und arbeitet zu Frauenthemen sowie zur Medizingeschichte. Sie beeindruckt durch ihre glasklare Sprache.

Online bestellen (vlb)

Erste Stimmen zum Buch

++++++++++++++++++

Unsere Edition "Weimarer Klassik" im Schrenk-Verlag


"Eigentlich ein Hund dieser Goethe!" - Gesammelte Aufsätze von Dr. Bertold Heizmann, Vors. der Gopethe-Gesellschaft Essen (s. linke Spalte)

Der Autor:

Bertold Heizmann, geboren 1944 in Freiburg i. Br. Studium der Germanistik, Philosophie und Sozialwissenschaften in Freiburg, Kiel, Heidelberg und Bochum. Nach Promotion und wissenschaftlicher Tätigkeit am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum (1971-1980) Eintritt in den Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen (bis 2008). Zahlreiche literaturwissenschaftliche und -didaktische Veröffentlichungen, u.a. über Herder, Goethe, Kleist, Schiller, die Romantik, Raabe, Fontane und Schnitzler. Seit 2012 Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft Essen.

online bestellen

August von Kotzebue (1761-1819) ist laut Nietzsche das „eigentliche Theatertalent der Deutschen“. Heute ist sein umfangreiches Werk, das seinerzeit die Bühnen ganz Europas beherrschte, weitgehend in Vergessenheit geraten, man kennt ihn noch als Opfer eines Meuchelmords, einer Tat, die weitreichende politische und soziale Veränderungen zeitigte. Die vorliegende Monographie unternimmt den Versuch, den Dramatiker, Romanautor, Librettisten, Publizisten und Politiker Kotzebue sowie sein dichterisches Werk „im Schatten Goethes“ neu zu bewerten.

online bestellen

 

Im Schrenk-Verlag ist eine Ausgabe der Buchreihe "Mittwochsfenster" (Schiller-Studien) der Goethe-Gesell-schaft Dresden erschienen. Dies wird der Grundstock sein für eine "Edition Weimarer Klassik", die künftig im Schrenk-Verlag erscheinen wird. Nächster geplanter Titel ist eine Arbeit aus der Goethe-Gesellschaft Essen über August von Kotzebue (s.o.). Auch die Publikation der Goethe-Gesellschaft Gunzenhausen "Goethes Franken", die bislang in der Reihe "Auf den Spuren der Dichter und Denker durch Franken" (Bd. 3; s. Spalte links) erschienen ist, soll in der "Edition Weimarer Klasik" neu herausgegeben werden.

online bestellen

+++++++++++++++++

Alexander von Humboldt in Franken: Neuauflage, jetzt im Digitaldruck, mit 10 Farbseiten; Hardcover; 184 Seiten; € 34,90; ISBN 9783924270742

online bestellen

++++++++++++++++++

Unser "Flagschiff" im Verlag:

Neue Rezension de Gruyter vom Juli 2021

Rezension in "Literaturkritik.de"

Franken - eine deutsche Literaturlandschaft

Weitere Rezensionen, u.a. auch zu Glaser, Franken- eine deutsche Literaturlandschaft